Amb. 279.2° Folio 126 recto (Landauer I)

Vorname(n):Georg (Georg)  Nachname(n):Neudthardt (Neidhard; Neidhardt) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):toggelinmacher (Dockenmacher; Spielzeugmacher)  Berufsgruppe:Holzverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Farbe; Pinsel; Messer  Beschreibung:Der Dockenmacher trgt weies Hemd, braune Kniehosen und blaue Schrze, sitzt auf dem Hocker und bemalt ein nicht nher identifizierbares Spielzeug, wobei er in der Linken fnf Pinsel hlt. Auf dem Boden verteilt liegen verschiedene Farbtpfchen und vier Messer. Der Arbeitsraum, in dem auer dem Hocker keine Mbel stehen, ist auffallend gro und geht in einen anderen Raum ber, der wrdig mit Holzvertfelung und einem rundbogigen Durchgang ausgestattet ist.  

Material:Pergament  Blattmaße::H 297 x B 206  Wasserzeichen:---  Zustand:Das Blatt ist im Bereich der Inschrift fleckig, am Rand des Bildfeldes stark berieben. Im Bild ist die Oberflche seitlich des Kopfes verwischt. Doppelblatt mit fol. 134 und mit diesem nach fol. 122/123 eingebunden. 

Maltechnik:Pinselmalerei auf Pergament  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben  Bildmaße:H 233 x B 202  Künstler:N.N.  Datierung:1654 

Literatur:---  Kommentar:Der Dockenmacher fertigte Spielzeug. Im Stndebuch des Christoph Weigel von 1698 wurden Dockenmacher nach dem von ihnen bevorzugten Material unterschieden. So ist dort z.B. ein Dockenmacher von "Pappenzeuch" abgebildet.  

Transkription:Anno 1654 den 20 Mai ist Georg Neudhardt seines Handwercks ein toggelinmacher und Mittelwchter zu einen Zwlffbruder angenomen worden seines alters 65 Jahr.

Dahinter von anderer Hand:
Den 22 (Novembris) ist Anno 1656, ist er freuwillig aus dem Closter gangen [...] halstarrig [...] gewest u(nd) sich stettig [...] gebrauch [...] beicht vatter [...] befremden inns Closter [...] worden, er hat aber den [...] 

Kommentar:Der erste Teil der Inschrift wurde nach der Aufnahme des Bruders in die Stiftung, der zweite nach seinem freiwilligen Ausscheiden niedergeschrieben. Ein Groteil der Inschrift ist nicht entzifferbar.  Datierung:1654; 1656  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheinen in Tinte die Blattzhlung "126." sowie eine "267.". 

Vorname(n):Georg (Georg)  Nachname(n):Neudthardt (Neidhard; Neidhardt) 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):toggelinmacher (Dockenmacher; Spielzeugmacher)  Berufsgruppe(n):Holzverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1589 - Nach 1656  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:---  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:1654.05.20.  Aufnahmealter:65  Aufenthaltsdauer:2 Jahre  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Neudthardt schied auf eigenen Wunsch aus der Stiftung aus. 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Wohnstube; Holzdielen; Hocker; Fenster 

Körperhaltung:Sitzend  Tätigkeit(en):Der Dockenmacher trgt weies Hemd, braune Kniehosen und blaue Schrze, sitzt auf dem Hocker und bemalt ein nicht nher identifizierbares Spielzeug, wobei er in der Linken fnf Pinsel hlt. Auf dem Boden verteilt liegen verschiedene Farbtpfchen und vier Messer. Der Arbeitsraum, in dem auer dem Hocker keine Mbel stehen, ist auffallend gro und geht in einen anderen Raum ber, der wrdig mit Holzvertfelung und einem rundbogigen Durchgang ausgestattet ist.   Material(ien):Holz  Arbeitsgerät(e):Farbe; Pinsel; Messer  Erzeugniss(e):Spielzeug 

Person(en):---