Amb. 279b.2° Folio 115 recto (Landauer II)

Vorname(n):Martin  Nachname(n):Trier 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Lehn-Kutscher (Fuhrmann)  Berufsgruppe:Dienstleister 

Arbeitsgeräte:Kutsche  Beschreibung:Der Bruder, gekleidet in Stiftstracht mit geknöpfter Jacke und Beffchen, hat die Linke ausgestreckt, während er in der Rechten Handschuhe hält. Im Fensterausblick erscheint eine Kutsche, Anspielung auf seinen Beruf des Lehn-Kutschers. 

Material:Papier; Pergament (?)  Blattmaße::H 388 x B 245  Wasserzeichen:Nichts erkennbar  Zustand:Der Erhaltungszustand des Blattes sowie des separat vermutlich auf Pergament gemalten und aufgeklebten Bildnisses ist gut. Allerdings ist das Bildnis rechts im Bereich des Fensterausblickes von einem leichten Grauschleier überzogen, der wahrscheinlich von der Zersetzung eines Überzuges herrührt. 

Maltechnik:Pinselmalerei auf Pergament (?)  Farbauftrag:Ölfarben  Bildmaße:H 211 x B 169  Künstler:N.N.  Datierung:1765 

Literatur:---  Kommentar:Trier wird in der Inschrift als fleißiger und emsiger Mann bezeichnet. 

Transkription:Martin Trier, Lehn-Kutscher, ist auf sein unterthäniges Bitten und wegen seines wohlgeführten Lebens-Wandel, in dem 63. Jahr seines Alters am Son(n)tag Oculi, als den 10. Mart(ii) 1765 zu einem Bruder dieser Stifftung angenommen worden.

Unterhalb des Bildnisses:
Dieser Bruder, welcher jederzeit ein emsiger und fleißiger auch dem Closter sehr nützlicher Mann gewesen, ist nachdeme er diese Stifftung nicht länger als ein Jahr und ein Monath genossen, an einer großen Engbrüstigkeit und darzu gekom(m)enen Auszehrung, den 29. dit(o), mit christlichen Ceremonien auf St. Johannis Kirchhof, in das Brüder-Grab beerdiget wurde. Gott verleihe ihme eine seel(ige) Auferstehung zum ewigen Leben. 

Kommentar:Der zweite Teil der Inschrift wurde nach dem Tode des Bruders verfasst.  Datierung:1765; 1766  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:--- 

Vorname(n):Martin  Nachname(n):Trier 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Lehn-Kutscher (Fuhrmann)  Berufsgruppe(n):Dienstleister 

Herkunft:Nürnberg  Lebensdaten:Um 1702 - 1766.04.29.  Krankheit(en):Engbrüstigkeit (Asthma)  Todesursache:Engbrüstigkeit (Asthma)  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nürnberg  Bestattungsort:Nürnberg, St. Johannis Friedhof, Brüder-Grab 

Aufnahmedatum:1765.03.10.  Aufnahmealter:63  Aufenthaltsdauer:1 Jahr, 1 Monat  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:--- 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Fenster 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Der Bruder, gekleidet in Stiftstracht mit geknöpfter Jacke und Beffchen, hat die Linke ausgestreckt, während er in der Rechten Handschuhe hält. Im Fensterausblick erscheint eine Kutsche, Anspielung auf seinen Beruf des Lehn-Kutschers.  Material(ien):---  Arbeitsgerät(e):Kutsche  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):---