Amb. 279.2° Folio 80 verso (Landauer I)

Vorname(n):Gerg (Georg)  Nachname(n):Dulcher 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Kannenschmidt (Kannengieer)  Berufsgruppe:Metallverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:---  Beschreibung:--- 

Material:Pergament  Blattmaße::H 297 x B 206  Wasserzeichen:---  Zustand:Das nur mit der Inschrift versehene Einzelblatt ist fleckig. Es ist nach dem Doppelblatt 79/83 eingebunden. 

Maltechnik:---  Farbauftrag:---  Bildmaße:H --- x B ---  Künstler:N.N.  Datierung:

Literatur:---  Kommentar:Wie es in der Inschrift heit, war Dulcher die Zeit im Bruderhaus zu lang. Auch durfte er nicht, wie er wollte, das Haus verlassen, weshalb er um seinen Austritt aus der Stiftung bat. 

Transkription:Den 5 Decembris A(nn)o 1611 ist Gerg Dulcher Kannenschmidt in das 12 bruderhaus aufgenummen wordten, seines alters im 65 Jar.

Darunter:
(Nota Bene) dieser hatt (weil im die zeit hierinnen zu lang undt seines gefallens nit ausgehen drffen) wider hinaus begert hab ich derwegen, weil vil andere so herrin ligenn vorhanden gewesen, ihn solches zugelassen 

Kommentar:Der erste Teil der Inschrift wurde unmittelbar nach der Aufnahmes des Bruders in die Stiftung verfasst, der zweite Teil bald darauf nach seinem beantragten Ausscheiden.  Datierung:1611  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:Oben links erscheint in Tinte eine "168.". 

Vorname(n):Gerg (Georg)  Nachname(n):Dulcher 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Kannenschmidt (Kannengieer)  Berufsgruppe(n):Metallverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1545 - Nach 1611  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:---  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:1611.12.05.  Aufnahmealter:66  Aufenthaltsdauer:---  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Dulcher schied auf eigenen Wunsch aus der Stiftung aus. 

Örtlichkeit:---  Einrichtung:--- 

Körperhaltung:---  Tätigkeit(en):---  Material(ien):---  Arbeitsgerät(e):---  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):---