Amb. 317.2° Folio 71 verso (Mendel I)

Vorname(n):ott (Ott; Otto)  Nachname(n):plossel (Plossel) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):ochssen slaher (Ochsenschlachter; Metzger)  Berufsgruppe:Fleischverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Beil  Beschreibung:Der Ochsenschlachter hat beide Arme hoch erhoben und holt mit dem Beil zum tdlichen Schlag gegen das von dem Gehilfen gehaltene Tier aus. Es handelt sich um einen Paarhufer mit Hrnern, der einer Ziege strker hnelt als einem Ochsen. 

Material:Papier  Blattmaße::H 287 x B 207  Wasserzeichen:Nicht vorhanden  Zustand:Das Blatt wurde restauriert: Einige geklebte und teils mit Papier geschlossene Risse. Unten wurde ein rechteckiges, ca. 23 x 85 mm groes Papierstck eingefgt und farblich angepasst; zahlreiche Klebstoff- und Schmutzflecken, insbesondere am Falz; Blattrand brchig. Heute ist das Blatt nach fol. 75 eingebunden. Doppelblatt mit fol. 74. 

Maltechnik:Lavierte Federzeichnung  Farbauftrag:Schwarze Tinte, blaue, grne, rote und braune Wasserfarben, Hhung in Wei und Zinnober.  Bildmaße:H 215 x B 197  Künstler:N.N.  Datierung:1450 

Literatur:Treue 1965, S. 126, Taf. 110.  Kommentar:In der Handschrift ist erstmals eine Wiese mit Grasbscheln dargestellt. 

Transkription:Anno M cccc vnd <x>l<viii> jor do starb ott plossel der Fleischleut ochssen slaher wa auf dem slahau am mitwoch noch sant franczissen dagd(er) <Clvi> <146> pruder dem got genot  

Kommentar:Der in spitze Klammern gesetzte Teil des Todesjahres wurde nachtrglich, wohl 1522, als man das Fehlen von fnf Blttern festellte, gestrichen, ebenso die lateinische Bruderzhlung, die dann in 146 verbessert wurde.  Datierung:1450; 1522  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:Unterhalb der Inschrift erscheint in Feder "66". 

Vorname(n):ott (Ott; Otto)  Nachname(n):plossel (Plossel) 

Brudernr.:146  Kategorie:Bruder  Beruf(e):ochssen slaher (Ochsenschlachter; Metzger)  Berufsgruppe(n):Fleischverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:14. Jahrhundert - 1450.10.07.  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg, Schlachthaus  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:Vor 1450  Aufnahmealter:---  Aufenthaltsdauer:---  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Die Inschrift kann dahin gehend interpretiert werden, dass der Bruder "auf dem slahau", also im Schlachthaus starb. In der Inschrift werden der Todestag, der Mittwoch nach St. Franziskus (7. Oktober), und das Todesjahr genannt. 

Örtlichkeit:Auenraum; Wiese  Einrichtung:--- 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Der Ochsenschlachter hat beide Arme hoch erhoben und holt mit dem Beil zum tdlichen Schlag gegen das von dem Gehilfen gehaltene Tier aus. Es handelt sich um einen Paarhufer mit Hrnern, der einer Ziege strker hnelt als einem Ochsen.  Material(ien):Tier; Ochse; Ziege (?)  Arbeitsgerät(e):Beil  Erzeugniss(e):Fleisch 

Person(en):Ein Gehilfe hlt das Tier fest. Es hat Hrner und ist eher eine Ziege als ein Ochse.