Amb. 317.2° Folio 72 recto (Mendel I)

Vorname(n):fricz (Fritz)  Nachname(n):snebeys (Schnebeis; Snebeys) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):dagloner; morderrurer (Tagelhner; Mrtelrhrer)  Berufsgruppe:Dienstleister 

Arbeitsgeräte:Speishaue (Speishacke; Mrtelspaten)  Beschreibung:Der Bruder rhrt mit einer Speishaue in einem nicht nher identifizierbaren Haufen, der aber Sand, Kalk und Wasser enthalten mu, Mrtel zusammen.  

Material:Papier  Blattmaße::H 286 x B 206  Wasserzeichen:Dreiberg (Grundlinie)  Zustand:Das Blatt wurde restauriert: Zahlreiche geklebte und teils mit Papier geschlossene Risse. Am unteren Rand wurden einige kleinere Papierstcke eingefgt, die rechte untere Ecke ist abgerundet; zahlreiche Klebstoff- und Schmutzflecken, insbesondere am Falz; Blattrand brchig. Oben scheint die Darstellung der Blattrckseite durch. Heute ist das Blatt nach fol. 74 eingebunden und bildet mit fol. 72 ein Doppelblatt. 

Maltechnik:Lavierte Federzeichnung  Farbauftrag:Schwarze Tinte, blaue, braune, grne und rote Wasserfarben, Hhung in Wei und Zinnober.  Bildmaße:H 187 x B 196  Künstler:N.N.  Datierung:1450 

Literatur:Treue 1965, S. 126, Taf. 109.  Kommentar:Variante von Amb. 317.2°, fol. 36r.  

Transkription:Anno M cccc vnd l jor do starb fricz snebeys der ein dagloner gewessen ist <an> vnd vber xxxx jor an der stat erbet gedint hot mit morderruren der <C vnd lvii> 147 pruder der starb am freydag an sant Gallen dag dem got genot 

Kommentar:Das in spitze Klammern gesetzte "an" wurde wohl whrend des Schreibens durchgestrichen, da die Tinte die gleiche Farbe aufweist. Hingegen wurde die in spitze Klammern gesetzte lateinische Zahl nachtrglich, wohl im Jahr 1522, als man das Fehlen von fnf Blttern feststellte, durchgestrichen und die arabische Zahl "147" darunter gesetzt.   Datierung:1450; 1522  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:--- 

Vorname(n):fricz (Fritz)  Nachname(n):snebeys (Schnebeis; Snebeys) 

Brudernr.:147  Kategorie:Bruder  Beruf(e):dagloner; morderrurer (Tagelhner; Mrtelrhrer)  Berufsgruppe(n):Dienstleister 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:14. Jahrhundert - 1450.10.16.  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:Vor 1450  Aufnahmealter:---  Aufenthaltsdauer:---  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:In der Inschrift wird hervorgehoben, dass der Bruder ber 40 Jahre in der Stadt als Mrtelrhrer ttig war. Er starb an St. Gallus (16. Oktober). 

Örtlichkeit:Auenraum  Einrichtung:Sttzbrett  

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Der Bruder rhrt mit einer Speishaue in einem nicht nher identifizierbaren Haufen, der aber Sand, Kalk und Wasser enthalten mu, Mrtel zusammen.   Material(ien):Sand; Kalk  Arbeitsgerät(e):Speishaue (Speishacke; Mrtelspaten)  Erzeugniss(e):Mrtel 

Person(en):---